Fragen & Antworten

Nickname
Frage
ACHTUNG: Bitte schauen Sie sich in Ihrem eigenen Interesse die auf diesen Seiten verfügbaren Videos von Reiner Oberüber und die des Kulturstudios an und setzen Sie sich bitte möglichst intensiv mit der Thematik auseinander, BEVOR Sie Ihre Fragen stellen!
Bitte beschränken Sie Ihre Fragen auf jeweils eine der zu Verfügung stehenden Kategorien. Stellen Sie lieber ggf. eine zweite Frage.

Bundesstaaten

138

27.06.2017

Antrag\Ableitung

2486

02.11.2019

"Behörden" Willkür

1334

13.11.2019

ESTA

202

30.10.2019

Statusdeutsche

28

25.08.2019

Widerspruchsverfahren

58

01.04.2016

Implikationen

239

31.08.2017

Sonstiges

2735

17.11.2019


13.11.2019
Zuständigkeit
F: Grüß euch noch mal, wie eingangs mitgeteilt, kann ich momentan nicht in den TS, daher meine Bitte um schriftlichen Rat hier. Besten Dank! Was meintet ihr mit eurer Antwort:„Ein Aufmerksam machen auf die Rechtslage(Zweitwohnsitz). Und das abfordern eines Bescheides.“ Meintet ihr irgendeine BRD-Statute bzgl. Zweitwohnsitz? Ein Bescheid wurde 3mal eingefordert, aber verweigert mit dem Hinwies, Berlin sei nicht zuständig! Hm??????????

A: Ja natürlich können wir hier alles veröffentlichen. Dann können Sie sich auch gleich die Arbeit schenken, da die Tür dann schon zu ist.


12.11.2019
A.S. 0105
F: Habe noch nicht einmal einen Antrag eingereicht, sondern lediglich auf meiner angebl zuständigen Kommune (Gemeinde und Geburtenregister ) nachgefragt ob ich hier meinen Antrag inkl aller Urkunden meines Vaters und Großvaters für meinen Abstammungsnachweiß hier abgeben könne, bzw das Gemeindeamt noch dafür zuständig sei !? Als mich die Info ins dafür zuständige Ausländer (Paßamt/ und Standesamt schickte (gleiche Etage nur ein Zimmer weiter, stieß ich auf zwei angebl ahnungslose Gesichterm bzw Verwaltungsangestellten Frauen, (welche mir persönlich und privat bestens bekannt sind). Diese beiden wußten jedenfalls nicht was sie genau mit meinen Antrag bzw was sie für mich tun könnten, und überhaupt sei ihre Vorgesetzte, die dafür zuständig sei nicht im Hause und käme erst am Montag wieder zurück. Es war an einem Freitag morgen (ende September) und da ich am Montag keine Zeit hatte erneut vorstellig zu sein riet man mir die Mappe,in der alle meine Nachweiße waren doch hier deponiert zu lassen dann könne sich ihre Vorgesetzte am Montag morgen das ganze gleich mal ansehen und bearbeiten. Ich hate ein schlechtes Gefühl bei der sache, aber da ich wirklich als selbständiger fast nie Zeit habe für Amtsgänge dieser Art , ließ ich mich überreden und meine Anträge dort in der Gemeinde. Zudem waren wir uns ja persönlich gut bekannt, und ich vertraute , bzw konnte sie ja nichts damit anfangen, und auch nicht verschwinden lassen. Was ich aber nicht dachte , bzw nicht im geringsten gedacht hätte , war das diese beiden mich dann wohl nachdem ich die Gemeinde verlassen hatte beim nächst höheren Amt (Landrats amt) als Reichsbürger " gemeldet haben. Wie sonst sollte es von statten gehen das ich am Mittwoch, der darauffolgende Woche einen Anruf vom Amt bekam ich solle zur Gemeinde kommen und bekäme dann die Info die ich benötigte !Als ich dann dort eintraf gab man mir bereits an der Info meine ganzen Papiere wieder zurück , mit dem Hinweiß das im Landkreis Schweinfurt alle Gemeinden dafür nicht mehr zuständig sein und ich zum Landratsamt nach SW Direkt gehen müsste. man schrieb mir sogar hilfreicher Weise schon die Zimmernummer und den Namen des Verwaltungsangestellten dafür auf einen Zettel. Ich bin dann zurück nach Hause in meine Firma und wollte mir am nächsten morgen fest vornehmen nach Schweinfurt ins Landratsamt zu fahren, als mein Postbote mir mit zwei gelben Umschlägen von der Justizbehörden entgegenkam,um sie mir persönl zu übergeben. Überrascht über den Inhalt war ich erst nuram Anfang, aber nach einiger Zeit als ich von den Vorwürfen und dewr Anklage die mir gesendet wurde wieder herunterkam wurde mir einiges klar. Die Gemeinde sendete alle meine Unterlagen per Fax oder per Kopie als E mail nach Schweinfurt ins Landratsamt, und das Landratsamt sendete nach durchsehen das ganze weiter zur zuständigen Kripo SW . Und jetzt kommt der Hammer. Ich werde Anhand meines "nicht" abgegebenen Antrages eindeutig zur Reichsbürgerszene zugeordnet, und das eindeutig, Hinweiß darauf wäre mein Antrag auf Staatsangehörigkeit nach RuStag vor 1914, meine beiliegende Willenserklärung, und das ich auf meinem Antrag auf Geburtsort "Königreich Bayern " geschrieben habe. ! Ausserdem hat man meine Fragen die ich bei der Gemeinde stellte Original und fast im gleichen Wortlaut ,als Vorwurf seitens des Landratsamtes geschrieben,--das ich Gelber Schein betonte als man mich fragte um was es genau den geht bei den Anträgen , und das ich doch sowieso demnächst einen "neuen " Personalausweiß beantragen müsse, und der wohl reichen würde um mich als "deutscher Staatsangehöriger" auszuweißen. Ich aber entgegnete das ich dann keinen Perso mehr brauchen werde,und auch nicht unbedingt so ein wertloses stück Papier benötige. Diese Aussage wurde ebenfalls exakt genauso als Anklage verwendet , in dem man mir unterstellte das ich meinen Ausweiß zurückgeben wolle, das ich den deutschen Staat ablehne und als Selbstversorger zu erkennen bin, und das ich anhand des ausgefüllten Antrages in dem ich Geburtsort "Königreich Bayern " vermerkte , es mehr als ein eindeutiger Hinweiß sei das ich zur Reichsbürgerszene gehöre !!? Das Landratsamt Schweinfurt verwieß darauf hin das sie das ganze zur Kripo Schweinfurt weiter meldete und ich von denen ebenfalls eine Zustellung bekäme. Dies war der zweite gelbe Brief , in diesem wurde ich von der Kripo Schweinfurt als Reichsbürger bereits in meiner Akte eingetragen, und festgestellt das ich Sportschütze in meinem Reservisten Verein sei. Anhand de neuen erlassenen Gesetztes der Bayerischen CSU sind Reichsbürger mit Waffenbesitzkarte und im Besitz einer oder mehrere Waffen (Legal und offiziell) eine gefährdung für die Öffentlichkeit und ich müsse meine WAffenbesitzkarte mit allem drum und dran sofort an besagtem Termin abgeben, und auf der Waffenbehörde sofort melden, anderweitig würde die Kripo und der Verfassungsschutz weitere Schritte unternehmen müssen !!! Halloooo , bin ich anhand eines nicht abgegebenen Antrages jetzt schon vor dem gesetzt als Staatsfeind einzuordnen ?? Fakt ist nach dem ich meinen Anwalt damit beauftragte und seitdem ein reger Schriftverkehr herrscht, bin ich nicht an einer schwer belastender Anzeige vorbeigekommen. Ich bin jetzt von Amts und Polizei Willkür als Reichsbürger eingetragen , und bekam ein lebenslanges Waffenverbot, (nicht mal mehr meine Schreckschuß ,bzw Signalpistole für Silvester durfte ich behalten bzw je wieder eine besitzen. Strafen von Amtsseiten hierfür 750 € und alle Waffen weg ohne dafür Geld zu bekommen, denn zum Glück hatte ich noch einen Kunden in meiner Werkstatt, der alle Waffen von mir auf seine Karte nehmen konnte, und alles auch gleich beim Amt seiner Kommune erledigte, was auch ingesamt 180 € an Kosten bereitete. dann das Honorar meines Anwaltes bewegt sich bei 720.- Euro!!alle um und Eintragungen übernahm mein Jäger als neuer Besitzer der Waffen. Alles zusammen mit allem schei...bin ich jetzt bereits über 2000 Euro losgeworden !! Da mich inzwischen der Verfassungsschutz sehr genau beobachtet hat, wurde ich ein zweites mal angeklagt ,und das ohne Möglichkeit auf Berufung oder Revision, des ganze ,egal wie die Gerichtsverhandlung die auf 19 Januar 2020 !!! schon dreimal verschoben wurde !! Anklage Grund " Achtung" Verbreitung verfassungsfeindlicher Symbole, zum Zweck der Propaganda!! Jetzt wusste ich gar nicht warum und wieso, bzw was das sollte oder was ich falsch gemacht haben sollte. Erneut Anwalt erneut Kosten...Anwalt 700 Euro, und die Zustellung meiner schwer Kriminellen Akte,k die mein Anwalt beantragte. Der Hammer was darin schon alles von meiner Person angelegt wurde !! Fotos von mir und meiner Familie im Garten..vom Verfassungsschutz gemacht , aus ca 300 m Entfernung, um wohl zu sehen was ich den für ein böser Mensch bin...Fotos von meiner Person, meiner Lebensgefärtin, und deren 11 Jährigen Sohn.. in allen Lagen , mehrfach, und immer laut lachend.... wußte ich ja nicht das man mich als Staatsfeind Nr 1 diffamiert usw ... ich finde dies sehr frech und arrogant von seiten der Gemeinde und deren Aufgegeilten dienstgeilen Angestellten...oder wie soll ich mir das vorstellen --- bzw was haben Angestellte davon wenn sie eigene Nachbarn (rechtschaffende Bürger so verunglimpfen und mich als Reichsbürger melden beim Verfassungsschutz ?? Nachdem wir endlich Akteneinsicht bekamen und ich inzwischen weiß warum (ein ganz normaler Witz bzw Satire, die ich ebenfalls von einen anderen User auf meiner Seite zugesendet bekam, und lediglich weiter teilte. Dies soll jetzt laut Anklage 2000 € Strafe kosten, und die Gerichts-kosten bei ca 650 €!!. Es sind definitiv solch lächerliche Anklagen in der ich mehrfach als schwerst Kriminell, bzw "gefährter" gebrandmarkt bin. Muss ich mir das wirklich alles so gefallen lassen obwohl ich alle Anträge von mir (Originale zu Hause bei mir habe, und sie weder eingereicht habe... Auch das ich die Anträge nicht mal erreichte spielt keine Rolle schrieb man mir, der Gedanke und das Nachfragen machen mich zum Volksveräter..!!! Was kann ich machen ? Laut Tillsen Urteil welches annerkannt werden muss kann man mir eine Staatsangehörigkeit nicht abnehmen, bzw verwehren, und alleine das abgeben der Waffe etc sein schon mal rechtswidrig! Das verwehren des Nachweißes für deutsche Staatsangehörigkeit, wird von Juritischer Seite mit ab erkennen gleichgestellt, und laut Gesetzteslage bzw was ich beantragen würde, darf man dann ja auch nicht verwehren...was würdet ihr raten >??

A: Das Spiel nennt man Zersetzung! Schon hat man es mit Leuten zu tun, die im verborgenen Gutes tun. Es zeigt deutlich den Endkampf dieses System. Am Ende will es wieder keiner gewesen sein. Hier können wir natürlich nicht ausführlich antworten. Besuchen Sie uns auf unserem TS3 GS Server. Ab 19:30 ist Täglich jemand da.


08.11.2019
Mick
F: DasStandesamt weigert sich eine Beglaubigte Abschrift aus dem Register meines Großvaters auszustellen,da es angeblich eine Anweisung gibt, die es den Siegelführenden im Standesamt nicht erlaubt kopierte Daten (durch den Standesbeamten selbst kopiert) die Echtheit der kopie zu bestätigen, bzw.Übereinstimmungmit dem Original. Bin mit mehreren Versuchen bisher gescheitert.Welche Rechtsgrundlage liegt vor,womit kann ich den Standesbeamten davon überzeugen, dasser verpflichtet ist dieses Dokument auszuhändigen und zu stempeln?

A: Sie scheinen bei dem Standesamt zu arbeiten wenn Dienstanweisungen der Behörde für Sie einschlägig werden. Fragen Sie doch mal ob der SB Einstellungsgespräche führen darf und wie hoch die Gage für die Straftaten ist. Wenn der Rauch verzogen ist, sollten Sie zusehen, dass irgend ein Stempel des Standesamtes auf der Kopie ist.


05.11.2019
Zuständigkeit
F: Betreff: Eure Antwort vom 31.10.19 Wie meint ihr es mit dem aufmerksam machen. A) Natürlich haben wir darauf verwiesen, daß der Antrag DORT bearbeitet werden muß, wo die Person hauptwohnhaftlich gemeldet ist. WELCHE Rechtsgrundlage bzgl. des Zweitwohnsitzes meint ihr? Der Techert hat das natürlich völlig ignorierte und blieb bei seiner Ansicht der Nichtzuständigkeit für Berlin. B) Natürlich haben wir auch dreimal einen diesbzgl. Bescheid abgefordert, den er ja durch die vermeintliche Nichtzuständigkeit Berlins umgangen ist. Es wurde auch schon Beschwerde an seinen Senator eingereicht. Von dort kam auch nach dreimaliger Aufforderung keine Reaktion. Also, WAS können wir sonst noch tun? HD!

A: TS3 GS Server


31.10.2019
Zuständigkeit
F: Hallo, was ratet ihr, wenn Techert in Berlin die Bearbeitung des FA trotz Ummeldung der Person hauptwohnamtlich nach Berlin einfach mit einfachem Schreiben abgelehnt, weil noch außerhalb ein Zweitwohnsitz besteht und er daher meint, Berlin sei nicht zuständig? Bitte hier nur schriftlich, kann derzeit nicht in den TS. Danke!

A: Ein Aufmerksam machen auf die Rechtslage(Zweitwohnsitz). Und das abfordern eines Bescheides.


26.10.2019
Hugu
F: hugu F: Hallo zusammen, mein Bruder hat auch den GS, hat schon seit ca.45 Jahre ein KK-Gewehr mit Waffen-Besitz karte. jetzt war bei ihm einer vom Ordnungsamt wollte schauen ob er es Ordnungsgemäß auf bewart hat,alles in Ordnung sagte er! " aber durch die Staatsangehörigkeit vor 1914 wollte er es gleich mitnehmen! Mein Bruder hat es vorerst verneint, er sagte er gibt es so weiter, es wird dann eine Verfügung kommen wonach er es dann zu einem bestimmten Termin abzugeben hat. Meine Frage kann man sich dagegen wehren , oder muss er die Willkür Walden lassen? Würde mich freuen wenn sie eine Lösung hätten!Und vielen Dank!! Freundliche Grüße hugu

A: TS3 GS Server


25.10.2019
hugu
F: Hallo zusammen, mein Bruder hat auch den GS, hat schon seid ca.45 Jahre ein KK-Gewehr mit Waffen-Besitz karte. jetzt war bei ihm einer vom Ordnungsamt wollte schauen ob er es Ordnungsgemäß auf bewart hat,alles in Ordnung sagte er! " aber durch die Staatsangehörigkeit vor 1914 wollte er es gleich mitnehmen! Mein Bruder hat es vorerst verneint, er sagte er gibt es so weiter, es wird dann eine Verfügung kommen wonach er es dann zu einem bestimmten Termin abzugeben hat. Meine Frage kann man sich dagegen wehren , oder muss er die Willkür Walden lassen? Würde mich freuen wenn sie eine Lösung hätten!Und vielen Dank!! Freundliche Grüße hugu

A: TS3 GS Server


25.10.2019
steffi 1913
F: hallo ist die Behoerde verpflichtet mir den deutschen Staatsangehoerigkeitsausweis zu bewilligen.mein erster Antrag bekam eine Ablehnung gruss

A: TS3 GS Server


06.10.2019
Wilhelm2
F: War bisher 19 Jahre im Werkschutz tätig.Da ich jedoch den gelben Schein besitze,verbietet mir das Landratsamt diese Tätigkeit weiterhin auszuüben.Ein schriftlicher bescheid darüber besteht aber nicht.Wie kann ich mich dagegen wehren?

A:
TS3 GS Server


05.10.2019
Tiro
F: Ich habe ein Strafbefehl über 1000€ Strafe zugestellt bekommen weil ich auf einer Demo ein Wahlplakat mit mir geführt habe und die Polizei mir Diebstahl vorwirft.Kann mir jemand diesbezüglich helfen?

A:
TS3 GS Server


04.10.2019
klaus nagurski
F: Aufmeinen Antrag für einen Staatsangehörigenausweis schreibt die Behörde, dass ich ein schutzwürdiges Sachbescheidsinteresse nachweisen soll. Ein vorsorglicher Ausweis wird nicht ausgestellt. Wie kann ich dem wirksam wiedersprechen Danke für eine Antwort.

A:
TS3 GS Server


09.09.2019
danni
F: Danke für die schnelle Antwort. Ok also soll ich jetzt garnichts tun und auf die Ablehnung warten? Noch eine Frage, wie funktioniert das mit dem TS3 GS Server?

A: Nein, sie sollen das Programm herunterladen und nach Installation nach Beschreibung im Verweis mit uns verbinden. Dann können wir mit den Schreiben behilflich sein.


09.09.2019
danni
F: Hallo,Die Staatsangehörigkeitsbehörde hat mir nach 4 Tagen schon geantwortet:Sie bräuchte ein schutzwürdiges Rechtsinteresses an der Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit. Für eine Bearbeitung des Antrages ist es notwendig die Erklärung des Rechtsinteresse ausgefüllt und unterschrieben zusammen mit aussagekräftigen Belegen einzureichen. Was soll ich jetzt machen oder was ist ein schutzwürdiges Rechtsinteresses an der Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit. Begleitendes Schreiben oder Willenerklärung wird ignoriert. Ist das gut oder schlecht? Bitte um Hilfe?

A: Nein, das brauchen sie nicht. Ein Sachbescheidungsinteresse gibt das StAG nicht her.
TS3 GS Server


01.09.2019
Bert24
F: Hallo, bin gerade dabei ein Auto in der BRD zuzulassen. Wenn man die nat. Person derFZV dazu nutzen will, welche Folgen ergeben sich daraus? Gruss

A: Die Folge ist, dass Sie das nicht hinbekommen. Die Ableitungsteiler der Zulassungsstellen sind darauf geschult und lassen das nicht zu. Die kriminelle Energie der "Zulassungsbehörden" ist sehr hoch. Die Mitarbeiter haben ihre Dienstanweisung Gesetzeskonform per EPost erhalten und handeln danach in eigener Haftung.


31.08.2019
"Rußland-Deutscher"?
F: Meine erste Anfrage an Euch machte ich am 21.12.2017 und die letzte war am 12.01.2018 Nun habe ich etwa Mitte November 2018 den Antrag - über die Hauspost der Stadtverwal-tung in Suhl / Thüringen - bei der Ausländerbehörde abgegeben. Bis jetzt tut sich dort aber nichts. Ich war bereits zweimal dort gewesen und habe mich nach dem "Bear- beitungsstand" nachgefragt (das letzte Mal im Juni 2019). Meinen Antrag haben sie mir sogar gezeigt - aber wahrscheinlich soll dieser bis zur "Verrottung" dort liegen bleiben. Was kann ich hier noch tun - die Behörde will mir wahrscheinlich keinen "Gelben Schein" ausstellen. Möglicherweise ist dies eine "Anweisung von weiter oben".?!

A: Als erstes eine schriftliche Sachstandsanfrage machen. Die sollte so geschrieben werden, dass nach Ablauf einer Frist ohne Reaktion Rechtsfolgen eintreten.
Zweitens besuchen Sie uns auf unserem TS3 Server. Ab 19:00 Uhr ist jemand da der Sie empfängt.
TS3 GS Server


28.08.2019
Jürgen
F: Liebes GS-Team, hab meinen Feststellungsantrag am 10.6. abgeschickt, an die Fachbereichsleiterin. Die Ableitung ging komplett über die Väter. Nun kam gestern ein Brief zurück. Ich solle folgendes nachreichen 1) Kopie des Personalausweises 2) Geburtsurkunde Mutter & Großmutter 3) Heiratsurkunde Großeltern mütterlicherseits und 4) die beigefügten anderen Antragsformulare. Weiterhin weisen sie mich auf meine Mitwirkungspflichten hin. Und ich muss von mir zwei biometrische Passbilder (nicht älter als 6 Monate) abgeben. Seit wann benötigt man für einen Staatsangehörigkeitsausweis Passbilder? Und was mache ich, wenn mein Antrag endgültig abgelehnt wird (mit der Ablehnung des Antrages hat mir die Sachstellenleiterin jetzt schon gedroht. Gelber Schein machen die nicht mehr) …

A: Als erstes ist festzuhalten, dass der SB angefangen hat zu arbeiten. Eventuell ist im bei der Prüfung etwas aufgefallen. Vermutlich daher der Wille der zusätzlichen Urkunden. Sie sollten mitteilen, dass der Personalausweis bei Abholung des GS vorgelegt wird. Zu dem zusätzlichen Antragsformular können wir nichts sagen, da wir das nicht kennen. (TS3 GS Server) Ein Antrag kann aber auch formlos gestellt werden. Die verlangten Passbilder sind wohl eher ein Fehler resultierend aus der Verwendung von Standard Schreiben. Dort können Sie einfach mal nach der Gesetzesgrundlage fragen.


28.08.2019
karin
F: Seit Mai 2017 versuche ich, mein Mann, meine Kinder und meine Bekannten - insges. 11 Leute - nun vergebens einen Staatsangehörigkeitsantrag beim Landkreis Lünebg. zu beantragen. Anträge auf dem Postweg werden nicht von der Behörde angenommen. Erscheint man dort persönlich, um den Antrag abzugeben, so verweigern die Sachbearbeiter den Antrag anzunehmen. 1. Begründung zur Ablehnung der Anträge: Kein Sachbescheidungsinteresse, 2. Begründung: Perso oder Reisepass würden ausreichen. Nun sind wir seit 1 Jahr im Klageverfahren vorm Verwaltungsgericht, die Klage ruht ohne Entscheidung und es kommt keine Entscheidung. Gestern schrieb das Gericht: Ja, das Verfahren sei noch aktenkundig und eine Entscheidung würde vom II. Senat des Verwaltungsgerichts aber nicht vor März 2021 geben, so die Berichterstatterin. Weiterhin kommen auch unsere Rechtsanwälte nicht mit dem Vorgesetzten der Staatsangehörigkeitsbehörde ins Gespräch. Sie werden ständig vertröstet, Termine werden nicht eingehalten, Zuständigkeiten in den Abteilungen des Kreises wechseln nahezu wöchentlich, Sachbearbeiter, Behördennamen und Stempel werden auch alle 14 Tage ausgestaucht und oft werden sogar unsere Rechtsanwälte von den Security-Kräften vorm Kreisverwaltugnsgebäude rausgeschmissen. Hier ist eine dermaßen unüberwindbare Blockade und wir wissen nicht weiter, wie man aus der "Sackgasse" wieder rauskommt. Die Tipps und Anleitungen sind in der Praxis wenig hilfreich, leider. Das soll keine Kritik an gelberschein.net sein, aber mit euren "Tipps" und "Ratschlägen" kommt man 2019 nicht mehr weiter, das ist unser Fazit! Gruß Karin

A: Ja kommt man eventuell. Wir testen grade einen neuen Weg. Ihr könnt dran teilnehmen. Besucht uns auf unserem TS3 Server. Ab 19:00 Uhr ist jemand da der Sie empfängt.
TS3 GS Server


26.08.2019
Greta
F: Hallo, Die Staatsangehörigkeitsbehörde hat mir geantwortet: Ich soll bis zum 14. SEPTEMBER 2019 einen urkundlichen Nachweis zur Notwendigkeit der Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit übersenden soll, andernfalls wird die Ausstellung des Staatsangehörigkeitsausweises kostenpflichtig für 18 EUR abgelehnt. Wie soll ich nun weiter verfahren? Vielen Dank im Voraus!

A: Ab 19:00 Uhr ist jemand da der Sie empfängt.
TS3 GS Server


25.08.2019
Tim
F: Guten Tag! Leider war mein Antrag trotz eurer Tipps und Ratschläge nur wenig erfolgreich: Der Stadtrat erwägt meinen Antrag abzulehnen. Generell würden Staatsangehörigkeitsausweise nur noch in äußerst seltenen Notfällen ausgestellt, da Personalausweis und Reisepass zumindest ein genügender Nachweis seien und ein Staatsangehörigkeitsausweis nie benötigt würde. Allein im letzten Jahr (2018) soll die Stadt Frankfurt/Main nur 8 Exemplarer dieser Staatsangehörigkeitsurkunden ausgestellt haben. Ich würde angeblich wie ein Deutsche behandelt, da ich einen Reisepass habe und meine Vorfahren auch DEUTSCH behandelt worden seien. Ich hätte kein notwendiges Sachbescheidungsinteresse zugrunde gelegt. Wie kann ich jetzt noch dagegen halten und ist es erlaubt, meinen Antrag so abzulehnen? MfG Tim

A: Ab 19:00 Uhr ist jemand da der Sie empfängt.
TS3 GS Server


24.08.2019
Silvia
F: Die Behauptung von Dago 22.08.2019-er behauptet die Ablehnungsquote läge bei 96 %, das macht mich jetzt misstrauisch und ich befürchte diese Zahl ist aus den Fingern gesaugt worden um Angst zu schüren. Wo bitte kann ich die genaue Zahl der Ablehnungen vom Gelben Schein Antrag einsehen?

A: Dazu gibt es keine genauen Zahlen. Sagen kann man, dass von 570 sogenannten Behörden rund 200 unsauber arbeiten.


22.08.2019
Dago
F: Hallo! Bei mir machen die Sachbearbeiter auch ständig Probleme. Ständig fällt denen ein neuer Vorwand ein, meinen Antrag abzulehnen. Normal ist das nicht. Wenn es tatsächlich mehrere Ablehnungsgründe gäbe, müsste die Behörde im ersten Schreiben ALLE Ablehnungsgründe nennen. Ansonsten macht das keinen Sinn. Hier wird aber immer nur ein Grund pro Schreiben genannt. Erst die mangelhafte Beglaubigung der Heiratsurkunde soll Schuld sein, dann sollte ich den Perso vorzeigen und nun haben die sich ausgedacht den Antrag wegen eines fehlenden Sachbescheidungsinteresses abzulehnen, obwohl ich von Anfang an mein Sachbescheidungsinteresse stets nachgewiesen habe. Das interessiert die in den Behörden überhaupt nicht, wie ich es begründe. Ich kann bergeweise Argumente (Recht auf Staatsangehörigkeit, Auslandsheirat, Approbation etc. ...) und dutzende Beweise dafür auf den Tisch legen, interessiert die nicht die Bohne. Auch dass die Behörde ständig das Interesse hat, dass ich doch gegen den Landkreis klagen solle, zeigt doch, wie verwoben die mafiösen Strukturen auf die Kommunalbehörden greifen! Hier muss irgendetwas anderes komplett der Grund sein, weshalb so viele Leute keinen GS bekommen (über 96% Ablehnungsquote), anders kann ich mir das hier nicht mehr vorstellen. Mit freundlichem Gruß Dago

A: Ab 19:00 Uhr ist jemand da der Sie empfängt.
TS3 GS Server


21.08.2019
Thomas
F: hallo :) Habe den GS seit 3 jahren (ausgestellt mit Familienname etc)War also gestern beim Bürgerbüro um zu erfahren ob ich als Staatsangehörigkeit "deutsch" oder eben " ist deutscher Staatsangehöriger" erworben durch Geburt (Abstammung) geführt bin. Zumindest lautet der ESTA-Eintrag so. Mir wurde verweigert dieses in der Vollauskunft berichtigen zu lassen. Wie geht man vor um diese Vollauskunftmit Eintrag durch den ESTA trotzdem zu erhalten ? Danke

A: In der jur. Person befindet sich lediglich ein Hinweis auf die nat. Person(siehe PAuswV §28 Abs. 1). Sie können nichts an einer Person ändern lassen, die Ihnen nicht gehört. Vielleich hilft Ihnen das BMG §10 in Verbindung mit §9 weiter. Zur Augmentation bei Verweigerung kann VwVfG §37 Abs. 2 helfen!


19.08.2019
Birgit
F: Hallo Leute! Ich hab da ein Problem: Der Sachbearbeiter möchte meinen Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit nur annehmen, wenn ich meinen Personalausweis vorzeige und er eine Kopie davon machen kann, andernfalls wird mein Antrag nicht bearbeitet. Frage: Wie kann ich das umgehen? LG Birgit

A: Wichtige Informationen zur Antragstellung und Abholung!


18.08.2019
Linda
F: Mein vor 3 Wochen gestellter Antrag soll abgelehnt werden. Angeblich hätte ich kein Sachbescheidungsinteresse, "ein bloßer Wille am Interesse an dem Besitz eines Staatsangehörigkeitsausweises ersetze das notwendige Vorliegen eines Sachbescheidungsinteresse nur in dringenden Ausnahmesituationen". 6 Euro soll das nun kosten, wenn ich meinen Antrag zurücknehme, 18 Euro kostet der Ablehnungsbescheid, wenn ich auf Bearbeitung weiter bestehe. Was soll ich machen? Liebe Grüße aus der Lüneburger Heide, Linda

A: Ein Sachbescheidungsinteresse gibt das StAG nicht her. Ich Ihrer Gemeinde sind Straftäter am Werke.
TS3 GS Server


17.08.2019
Carl
F: Danke für die schnelle Rückmeldung. Aber dieser sog. "Rechtsbankrott" hält ja nun schon seit mehreren Jahren an. Wie lange soll man das hier denn noch aussitzen? Im Internet gibt es eine Seite namens bewusstTV-Forum, die habe ich gestern entdeckt. Um dem Rechtsbankrott entgegenzuwirken wird dort von einem C. Töpfer zusammen mit einem Herrn, der sich „Tiks“ nennt, empfohlen, den Antrag zur Feststellung der Staatsangehörigkeit nur noch in Form einer notariellen Urkunde (Willenserklärung) über den zuständigen Ortsgerichtsvollzieher zuzustellen (Kosten ca. 60-110 Euro pro Antrag), andere Wege seien nur noch erfolglos. Was halten Sie davon? MfG Carl

A: Carl, es sollte doch klar sein, dass wir hier nicht alles ausbreiten können. Also besuchen Sie uns auf TS3 Server. Ab 19:00 ist immer einer da.


Ergebnisseite 1 von 54
1  2  3  4  5  6  >   >>   
NEU unter Aktuelles: 16.10.2019 Besatzer Treuhand auf dem Rückzug - verbrannte Erde. || NEU unter Wertvolles: 24.05.2019 Peter PANs Geheimnis - Armeslängeprinzip im KOMMERZ || NEU unter Aktuelles: 07.12.2018 Begriffsbestimmung – Deutsches Reich - identisch - BRvD? || NEU unter Aktuelles: 03.12.2018 Deutschland vs. Bundesrepublik || NEU unter Aktuelles: 10.10.2018 Aktion Ausländerbehörde 21 08 2018, Penzliner Runde
Stammtische

Stammtische

Hier finden Sie Stammtische in Ihrer Region. Für Sie nach PLZ geordnet.

lies mehr
Fragen & Antworten

Fragen & Antworten

Hier können Fragen zu verschiedensten Themen gestellt werden.

lies mehr
Registrierung

Registrierung

Registrieren Sie sich als Deutscher!


lies mehr
Herunterladen

Herunterladen

Hier finden Sie Dokumente und Dateien.


lies mehr
Impressum / Kontakt

Impressum / Kontakt

Diese Seite wird mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt.

lies mehr
Spenden

Spenden

Das Leben ist ein Geben und Nehmen... gelberschein.net freut sich über jeden Energieausgleich.

lies mehr
Copyright © 2018 gelberschein.net